WInterzeit

Der Natur hat sich in den Winterschlaf begeben.

Wir warten auf den Frühling.

Sommer-Neuigkeiten 2017

Brennesselsamen

Langsam fängt die Erntezeit für die wertvollen Brennnesselsamen an. Legt Euch doch einen Wintervorrat von diesem regionalen Superfood an. Ihr konserviert Euch damit ganz viel Power für die kräuterlose Zeit. Schneidet die Brennesseln komplett unterhalb des Bereiches der Samen ab. Zuhause werden die Rispen in ein Dörrgerät gelegt oder im Backofen bei maximal 50 Grad mit einem Kochlöffel in der Backofentüre ausreichend getrocknet (Stichwort: rascheltrocken!). Auch im Wohnraum können die Rispen getrocknet werden. Wichtig ist hierbei eine gute Belüftung. Nach dem Trocknungsvorgang können die Samen ganz einfach und sanft abgerebelt werden. Das ist übrigens sehr meditativ!

Sie kommen in ein Schraubverschlussglas und werden den Herbst und Winter über dunkel aufbewahrt.

Ich persönlich liebe die gerösteten Samen. Hierzu gebe ich die geernteten Brennnesseln komplett in eine heiße Pfanne (mittlere Einstellung), ohne Fett. Die Samen lösen sich durch die Hitze von alleine und fallen in die Pfanne, nun müsst Ihr genau aufpassen, damit die Samen zwar etwas anrösten, aber nicht verbrennen. Diese gerösteten Samen haben einen leicht nussigen Geschmack und lassen sich in einem Schraubglas für die dunkle Jahreszeit aufbewahren.

 

In der Küche wird daraus ein köstliches Pesto zubereitet. Oder die Samen kommen pur aufs Müsli oder Butterbrot oder ihr mischt es mit Honig, bevor Ihr damit Euer Brötchen bestreicht (köstlich!) Brot und Gebäck kann ebenso damit gebacken werden oder oder oder… Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

 

 

 
 

Rezepte mit Brennesselsamen:

Brennnesselsamen-Pesto (ergibt 2 Portionen) von Dr. Markus Strauß


4 EL Brennnesselsamen mit 4 EL Wasser in einer Schale vermengen, über Nacht einweichen lassen.
Tags darauf mit Salz und Pfeffer abschmecken, eine Knoblauchzehe hineinpressen sowie 2 EL hochwertiges Olivenöl untermengen – schon ist das Pesto fertig!

Brennesselsamen-Butter

1 Handvoll Brennesselsamen (gerne gemischt – frisch, getrocknet, geröstet) mit 150g Butter mischen, salzen und …genießen.

Ich wünsche euch viel Spaß und Erfolg mit der Ernte, der Zubereitung und dem Genießen der Brennnesselsamen.

Falls Ihr lieber persönlich in die Tipps und Tricks rund um die Brennnesselsamen eingeweiht werden möchtet und auch direkt mal etwas aus den Samen zubereitetes probieren möchtet, könnt Ihr natürlich gerne an einer meiner kommenden Kräuterwanderungen teilnehmen.

Ganz neu findet am Samstag, den 5. August auch eine Kräuterwanderung mit Naturmeditation mit Manuela Hackstedt statt, das wird bestimmt sehr schön (http://www.manuela-hackstedt.de)

Die nächste kulinarische Kräuterwanderung mit anschließendem Zubereiten der Kräuterköstlichkeiten findet über die VHS Aachen am Mittwoch, den 4. Oktober statt. (leider schon ausgebucht)

 

Bis zu unserem nächsten Wiedersehen verbleibe ich mit vielen Kräutergrüßen

 

Eure Janine Hissel